Selbsthilfe lohnt sich

Wortwolke um den Begriff Selbsthilfe

agnes@work-E-Learnings online

Das E-Learning-Angebot des Projekts agnes@work (Agiles Netzwerk für sehbeeinträchtig-
te Berufstätige) ist online. Die Module vermitteln Kenntnisse über die spezifischen Bedarfe in Beruf und Bildung.

Lernplattform

Neue Webseite in Planung

Es wird Zeit, unsere Webseite grundlegend neu zu gestalten. Auch wenn das Geld knapp ist - wir wollen für den DVBS einen zeitgemäßen Webauftritt erarbeiten. Ihre Spende kann dabei helfen!

Spenden

IG Digitale Barrierefreiheit

Digitalisierung ist für den DVBS eine Querschnittsaufgabe. Die Interessengruppe bietet eine Plattform zum Informations- und Erfahrungaustausch über Digitale Barrierefreiheit und um Aktivitäten zu planen.

Infos und Kontakt

Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Monat Nach Woche Gehe zu Monat
IG Digitale Barrierefreiheit: Workshop
Vom Samstag, 17. Februar 2024
Bis Sonntag, 18. Februar 2024
Aufrufe : 1281

Digitale Barrierefreiheit ist für Menschen mit Behinderungen heute eine wesentliche Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe wie für berufliche Inklusion.

Trotz verbindlicher Normen ist Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Webseiten für sehbehinderte und blinde Menschen in Deutschland bisher mangelhaft. Dasselbe gilt für zahlreiche Softwareprodukte. Solche Defizite aufzuzeigen und Betroffene in die Lage zu versetzen, ihre berechtigten Ansprüche geltend zu machen sowie sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren, ist Thema des vorgesehenen Workshops.

Dabei folgen wir einem niedrigschwelligen Ansatz, denn die Verknüpfung von rechtlichen Kenntnissen und technischem Knowhow stellt eine besondere Herausforderung dar. Deshalb gilt es, grundlegende Informationen zu vermitteln, aber auch den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden zu fördern und Handlungsempfehlungen zu diskutieren und zu erarbeiten.

Methodisch ist der Workshop in verschiedene Blöcke aufgeteilt, wobei eine weitere Untergliederung in Kleingruppen – je nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden – möglich ist. Vorgesehen ist auch, nach der Vermittlung von Grundwissen weitere Erkenntnisse anhand von Fallkonstellationen zu vermitteln. Um den Workshop handhabbar zu gestalten, ist eine Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 30 Personen vorgesehen.

Weitere Informationen zum Workshop mit dem vorläufigen Programm und dem Anmeldebogen können Sie als Word-Dokument herunterladen.

Ort Marburg