Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Monat Nach Woche Zu Monat
DVBS-Fachtagung: Teilhabe im Job
Vom Montag, 4. März 2019
Bis Dienstag, 5. März 2019
Aufrufe : 836
Contact Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DVBS Fachtagung: „Teilhabe im Job - vor Reha, vor Rente. Bedarfe blinder und sehbehinderter Erwerbstätiger an und ihre Ansprüche auf berufliche Weiterbildung“

Termin der Fachtagung: 04. und 05. März 2019

Veranstaltungsort: Anthroposophisches Zentrum in Kassel (Nähe Bhf. Wilhelmshöhe)

Programmablauf

Montag, 04.03.2019

  • 15:00 Uhr Ankommen und Check-In
  • 15:30 Uhr Begrüßung und Tagungsinformation
  • 16:00 Uhr Statement „Arbeit vor Rente, Reha vor Rente!“
    Jan Miede, Geschäftsführer DRV Brauschweig-Hannover
  • 17:00 Uhr Pause (Snacks)
  • 17:30- 19:30 Uhr Podiumsdiskussion „Sind die Leistungsträger noch Up-to-Date?“
    Teilnehmer*innen:
    • J. Miede, DRV BSH
    • R. Schlembach, BIH (Integrationsamt Hessen)
    • M. Tanzer, RD Niedersachsen-Bremen der BA
    • R. Wagner, Unternehmensforum (fraport AG)
    • K. Roth, Gesamt-SBV, Evonik-Industries
    • A. v. Boehmer, AG der SBV des Bundes (BMWi)
    • A. Nebe, Accessibility and Usability Expert, T-Systems Multimedia Solutions GmbH
    • H. Lienert, Fa. Dräger und Lienert Informationsmanagement GbR
    • R. Schroll, von Blindheit betroffene Beschäftigte
    • A. Vollmer, Direktor Studiengemeinschaft Werner Kamprath (sgd)
    • Moderation: U. Boysen, Vors. Richter am Landgericht i.R.
  • 20:00 Uhr Abendessen

Informelles Beisammensein

Dienstag, 05.03.2018

  • 09:00 Uhr Begrüßung und Tagungsinformation
  • 09:30 Uhr Einführungsreferat „Wirtschaft digital; Herausforderungen für die Weiterbildung“ Ergebnisse der gleichnamigen Studie
    C. Larsen, Direktorin des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt/M.
  • 10:15 Uhr Pause
  • 10:45 Uhr Referat „Sozialrechtliches Kurzgutachten zur Frage der Finanzierungssituation von speziellen Fort- und Weiterbildungsangeboten für insbesondere blinde und sehbehinderte Menschen“
    RA Dr. Michael Richter, Rechte behinderter Menschen (rbm e.V.)
  • 12:00 Uhr Mittagessen
  • 13:00 Uhr: Inklusive berufliche Weiterbildung sichert Teilhabe. Weiterbildungsangebote für blinde und sehbehinderte Berufstätige.
    Statements des DVBS-Projektes „Inklusive Berufliche Bildung ohne Barrieren“ (iBoB)
  • 13:30 Uhr: Fünf parallele Workshops zum Thema: „Was muss verbessert werden, um blinden und sehbehinderten Erwerbstätigen durch präventive und zielführende berufliche Weiterbildung die erfolgreiche Teilhabe am Wandel zur Arbeit 4.0 zu sichern?“ Inputs liefern von Behinderung Betroffene und andere Fachleute:
    1. Welche Rechte und Ansprüche auf berufliche Weiterbildung und Teilhabe brauchen Beschäftigte mit Behinderungen ? (Moderation und inputs: Christiane Möller, Rechtsreferentin des DBSV; Michael Tanzer, Fachexperte Teilhabe, RD Niedersachsen-Bremen der BA)
    2. Was sollen und können die Integrationsämter präventiv tun, um die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen angesichts Arbeit 4.0 zu sichern? (Moderation und inputs: Michael Große-Drenkpohl, Integrationsamt LWL; Reinhard Wagner, Unternehmensforum)
    3. Die Beschäftigung behinderter Menschen sichern angesichts Arbeit 4.0, wie kann und muss das gehen ? (Moderation und inputs: Kilian Roth, Gesamt-SBV Evonik-Industries; Simona Krug, Rehaberaterin DRV-Bund )
    4. Die Beschäftigung behinderter Menschen sichern angesichts e-Government, wie kann und muss das gehen? (Moderation und inputs: Dr. Alexander v. Boehmer, AG der SBV des Bundes; Anne-Marie Nebe, T-Systems Multimedia Solutions)
    5. Barrierefreie berufliche Weiterbildung machen, wie geht das? (Moderation und inputs: Petra Klostermann, sgd; Frauke Onken, iBoB-Projektteam)
  • 15:00 Uhr Pause
  • 15:30 Uhr Abschlussplenum: Aus Ideen werden Forderungen
  • 16:30 Uhr Veranstaltungsende

Alle Informationen finden Sie in diesem PDF.