DVBS auf dem Deutschen Seniorentag 2018

Vom 28.05. - 30.05.2018 findet der 12. Deutsche Seniorentag in der Westfalenhalle in Dortmund statt. Mehr als 100 Seniorenorganisationen präsentieren sich in etwa 200 Veranstaltungen einem interessierten Publik.

Auch die Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe ist mit zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Die Gruppe Ruhestand des DVBS veranstaltet am 29.05.2018 um 09:30 - 11:00 Uhr eine Vortragsveranstaltung mit Diskussion zum Thema "Fit für den Beruf auch im Alter". Dr. Heinz Willi Bach und Klaus Winger werden das Projekt "iBoB" vorstellen und mit dem Publikum diskutieren.

Gemeinsam mit dem DBSV sind wir auf der Ausstellung mit einem Stand (A 19) vertreten. Ebenso präsentieren sich MEDIBUS, vertreten durch die WBH, und Pro Retina auf eigenen Ständen. Das Programm ist bunt und vielfältig. Zu allen wesentlichen Themen und Lebensbereichen im Alter gibt es Angebote:

Gesundheit und Pflege, Wohnen, Bildung, gesellschaftliche Teilhabe, Rente und Recht. Darüber hinaus bieten Marianne Koch, Eckhard von Hirschhausen u.a. bieten besondere hight lights. Die Besucher werden auch zum Mitmachen bei Bewegung und Tanz eingeladen.

Das umfangreiche Programm kann auf der website www.deutscher-seniorentag.de eingesehen und als PDF-file oder Worddatei heruntergeladen werden. Eine Programm-CD im Daisy-Format kann in der Geschäftsstelle der BAGSO, Thomas-Mann-Straße 2-4 53111 Bonn, Tel 0228 / 24 999 30 bzw. 24 999 328 erworben werden. Auf dem Seniorentag wird man auch Programmteile in Punktschrift erwerben können. Der Seniorentag ist soweit als möglich barrierefrei gestaltet. Lotsen und Lotsinnen werden hilfsbedürftigen und hilfesuchende Besucher begleiten.

Wir können unser Recht auf Inklusion und gleichberechtigte Teilhabe dadurch unterstreichen, dass wir an dem vielseitigen Angebot teilnehmen.

Dr. Joh.-Jürgen Meister, Leiter der Gruppe Ruhestand

In seiner Mitgliederversammlung vom 12. Mai 2018 hat der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf den derzeit in der parlamentarischen Diskussion befindlichen Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Barrierefreiheit von Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen scharf kritisiert.

„Wer wie die Bundesregierung einerseits die Vorzüge der Digitalisierung auch für Menschen mit Behinderungen hervorhebt, aber andererseits nicht dafür sorgt, dass die eigenen Internet- und mobilen Angebote digital barrierefrei sind, der macht sich unglaubwürdig und missachtet die Interessen von Menschen mit Behinderungen eklatant“, heißt es in der Erklärung. Wir fordern daher den Bundesgesetzgeber wie die Länder auf, entgegen dem aktuellen Gesetzentwurf des Bundes die EU-Richtlinie zu diesem Themenkomplex effektiv umzusetzen und darüber hinaus keine Verschlechterungen des bisherigen Rechtszustandes vorzunehmen, die durch nichts gerechtfertigt sind. Nur so lassen sich Arbeitsplätze für seheingeschränkte Menschen dauerhaft sichern und ihre gesellschaftliche Gleichstellung voranbringen“, wird in der einmütig verabschiedeten Resolution weiter ausgeführt.

Hintergrund: Der erst jetzt ins parlamentarische Verfahren eingebrachte Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 16.3.2018 (Bundesratsdrucksache 86/18) soll in seinem Artikel 3 die Richtlinie (EU) 2016/2102 umsetzen, die seit 22.12.2016 in Kraft ist und bis 23.9.2018 in innerstaatliches Recht transformiert werden muss. Die von der Mitgliederversammlung verabschiedete Resolution sowie eine Stellungnahme des DVBS zum Gesetzesentwurf finden Sie unter Aktuelles > Stellungnahmen.

Liebe Mitglieder und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie zu folgender Veranstaltung ein:

Tagesveranstaltung: Bildung und Arbeit

Gemeinschaftsveranstaltung von BBSB und DVBS

Datum: Samstag, 16.06.2018
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Ort: Beratungs- und Begegnungszentrum Nürnberg Bahnhofsplatz 6 (1. Stock), 90443 Nürnberg

Inhalt der Veranstaltung

Am 16.06.2018 stellen der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) und der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) gemeinsam Projekte zu Bildung und Arbeit vor. Veranstaltungsort ist das Beratungs- und Begegnungszentrum (BBZ) des BBSB am Bahnhofsplatz 6 in Nürnberg. Die Veranstaltung richtet sich an Schüler, Auszubildende, Studierende, Arbeitnehmer und Arbeitsuchende. Am Vormittag lernen die Teilnehmer im Format eines World-Café die Projekte AKTILA-BS, iBoB und TriTeam kennen. AKTILA-BS steht für "Aktivierung und Integration (langzeit-) arbeitsloser blinder und sehbehinderter Menschen". Das Projekt hat das Ziel blinde und sehbehinderte Menschen nach einer längeren Phase der Arbeitslosigkeit wieder ins Berufsleben zurück zu führen. Dabei werden die Gründe der Arbeitslosigkeit und Hemmnisse des beruflichen Wiedereinstiegs analysiert und die Betroffenen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben unterstützt. Darüber hinaus werden im Rahmen des Projekts auch die zuständigen Leistungsträger in geeigneter und vielfältiger Weise unterstützt - durch Beratungs- und Schulungsangebote, vor allem aber durch die Koordination der Bemühungen aller am Integrationsprozess Beteiligten. Ergebnis dieses Teilvorhabens ist ein "Werkzeugkasten", den die Leistungsträger auf nachfolgende Fälle anwenden können. Weitere Informationen finden Sie unter www.aktila-bs.de. iBoB steht für "inklusive berufliche Bildung ohne Barrieren für blinde und sehbehinderte Erwerbstätige". Dieses mehrjährige Projekt des DVBS richtet sich an Berufstätige, die sich berufsspezifisch weiterbilden wollen und müssen. Im Projekt werden neben einer webbasierten Plattform mit barrierefreien Weiterbildungsmaßnahmen auch Beratung und Kompetenzcoaching angeboten. Weitere Informationen finden Sie unter http://ibob.dvbs-online.de

Am Mentoring-Projekt "TriTeam" des DVBS nehmen jährlich etwa zehn blinde und sehbehinderte Schüler und Studierende aus ganz Deutschland teil. Sie tauschen sich mit studien- und berufserfahrenen selbst betroffenen Mentorinnen oder Mentoren aus. Sie arbeiten gemeinsam an passgenauen Ausbildungs-, Studien- und Berufszielen, tauschen Erfahrungen über Hilfsmittelnutzung, Bewerbungen aus, können von Mentoren Tipps bekommen und Tricks erfahren. Im Mentoringteam lassen sich die Hürden des Ausbildungs- und Studienalltags leichter überwinden und Weichen für die berufliche Zukunft stellen. Mentees können ihre Pläne und Ideen mit erfahrenen, erfolgreichen und sachkundigen Mentorinnen und Mentoren durchsprechen bevor sie starten. Nach einem Mittagsimbiss findet am Nachmittag ein Infomarkt statt. Dabei stehen die Mitarbeiter der drei genannten Projekte für vertiefende Gespräche zur Verfügung. Von iBoB wird die Möglichkeit zur Kompetenzanalyse angeboten. Der DVBS wird das "International Camp on Communication and Computers" (ICC) und weitere Informationen zu seinem aktuellen Selbsthilfeprogramm vorstellen. Vom BBSB wird sich insbesondere der Arbeitskreis "Jugend und Ausbildung" mit seiner Veranstaltung "Fit for Future" präsentieren.

Tagesordnung

10:00 Uhr: Begrüßung und Kurzvorstellung der Vereine.
10:30 Uhr: World-Café mit AKTILA-BS, iBoB und TriTeam.
12:30 Uhr: Mittagspause.
13:30 Uhr: Infomarkt.
16:30 Uhr: Abschlussrunde und Verabschiedung.

Anmeldung und Anreise

Zur Teilnahme melden Sie sich bitte unter folgendem Kontakt an
Beratungs- und Begegnungszentrum Nürnberg, Bahnhofsplatz 6, 90443 Nürnberg
Tel.: 0911 23600-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnahme ist kostenlos. Für alle die den Weg ins Beratungs- und Begegnungszentrum nicht kennen bieten wir an, dass wir Sie um 09:45 Uhr am Servicepoint im Hauptbahnhof Nürnberg abholen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob wir Sie am Servicepoint abholen sollen. Diese Veranstaltung bietet Grundlagen für berufliche Weichenstellungen und kann überaus interessante Perspektiven für das berufliche und auch persönliche Weiterkommen eröffnen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte die Voranmeldung bis zum 31.05.2018 beachten! Der Ausflug kann nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen stattfinden.

Liebe Bezirksgruppenmitglieder,

wir möchten herzlich einladen, mit uns einen Tag im NABU-Zentrum Blumberger Mühle zu verbringen. Am Vormittag werden wir auf einer kleinen Führung die Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt des NABU-Zentrums, unter anderem den Kräutergarten, kennenlernen. Im Restaurant "Zum grünen Wunder" nehmen wir unser Mittagessen ein. In der Küche werden regional erzeugte Bioprodukte verarbeitet. Am Nachmittag wird Herr Fangerow seine Kaltblüter anspannen und wir dürfen uns auf einer Kremserfahrt entlang der Fischteiche entspannen. Die anfallenden Kosten für die Führung und Kremserfahrt werden am Ausflugstag von mir eingesammelt. Für die Führung im NABU-Zentrum ist ein ermäßigter Betrag von 3,00 €, für die Kremserfahrt zwischen 6,00 € und 9,00 € (abhängig von der Gruppengröße) zu entrichten. Die Kosten für das Essen im Restaurant sind von jedem selbst zu zahlen.

Unser Tagesablauf wird nach jetziger Planung wie folgt aussehen:

Abfahrt von Berlin Hbf (Tief) um 09:12 Uhr mit RE 3344 (Treffen in Fahrtrichtung hinten).
Zustiege sind an folgenden Stationen möglich, ich selber werde am Bahnhof Gesundbrunnen zusteigen. Bitte bei der Anmeldung den Zustieg angeben!

  • ab Berlin Gesundbrunnen um 09:19 Uhr
  • ab Berlin-Lichtenberg um 09:33 Uhr
  • an Angermünde um 10:28 Uhr
  • ab 10:35 Uhr Fahrt mit BiberBus (496)
  • an Blumberger Mühle um 10:45 Uhr

Da die Gleisangaben noch nicht vorliegen, würden wir diese den angemeldeten Personen zu gegebener Zeit mitteilen.

11:00-12:45 Uhr Führung im NABU-Zentrum

13:00-15:00 Uhr Mittagspause im Restaurant "Zum grünen Wunder"
Im Folgenden die Gerichte, die zur Auswahl  stehen. Bei der Anmeldung bitte den Essenswunsch angeben.

  • Kartoffelcremesuppe mit Frühlingszwiebeln und frischen Kräutern 6,00 € bzw. mit Bockwurst 7,00 €
  • Kerkower Bio-Kesselgulasch mit Paprika und Kartoffeln 9,00 €
  • Cous Cous mit frischem Gemüse und Linsen (vegan) 10,00 €
  • Bio-Currywurst mit hausgemachter Currysauce und Süßkartoffel-pommes 10,00 €
  • Schnitzel vom Kerkower Jungschwein mit frischen Champignons und Bratkartoffeln 14,50 €
  • Als Dessert stehen selbst gebackene Kuchen und Eis zur Verfügung, es kann beim Essen gewählt werden.

15:00 bis 16:00 Uhr        Kremserfahrt

16:00 bis 17:00 Uhr Zeit für Kaffee im "Zum grünen Wunder" und/oder eigenen Spaziergang

  • ab Blumberger Mühle um 17:14 Uhr mit Biberbus (496)
  • an Angermünde Bahnhof um 17:25
  • ab Angermünde um 17:31 Uhr mit RE 3, dieser Zug hält nur in Lichtenberg und Gesundbrunnen.
  • an Berlin-Lichtenberg um 18:23 Uhr
  • an Berlin-Gesundbrunnen um 18:35 Uhr

Ich bitte um verbindliche Anmeldungen bis spätestens Donnerstag, 31.05.2018 telefonisch unter 030/86455312 oder 0171/5060521 bzw. per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Bei der Anmeldung bitte den Zustiegsbahnhof und den Essenswunsch angeben. Das Leitungsteam der Bezirksgruppe freut sich auf einen interessanten Ausflug, an einem hoffentlich schönen Sommertag!

Herzliche Grüße

Im Auftrag der Bezirksgruppenleitung Regina Vollbrecht

Liebe Mitglieder des DVBS in Baden-Württemberg

Für die kommenden Wochen haben wir ein paar Unternehmungen geplant, von denen wir hoffen, dass Sie und Ihr Lust habt, bei der einen oder der anderen Veranstaltung mitzumachen. Anfang Mai geht es mit einer Frühjahrswanderung los:

Mai 2018: Frühjahrswanderung in Tübingen

Wir treffen uns um 10.30 auf Gleis 1 des Tübinger Hauptbahnhofs nahe der Ausgangstür aus der Halle. Der Zug aus Stuttgart, Abfahrt in Stuttgart um 9.22 Uhr, trifft um 10.23 in Tübingen ein. Um 10.40 Uhr fahren wir mit dem Bus Nr. 5 zum Botanischen Garten, wo wir ab 11.00 Uhr durch den unteren Teil des Gartens geführt werden. Der Gruppeneintritt, der unter den Teilnehmern aufgeteilt werden muss, beträgt 50 Euro. Gegen 12.00 Uhr folgt ein halbstündiger Spaziergang durch ein Wäldchen zum Restaurant "Bella Roma", wo wir schon mehrmals mit italienischen Spezialitäten verwöhnt wurden. Gegen 14.30 Uhr gibt es eine ca. zweistündige Wandertour entweder am Neckar entlang oder am Rande von Tübingen. Die Strecke wird gerade erkundet, ist aber auf jeden Fall gut laufbar, da eine Rollstuhlfahrerin mitmacht. Gegen 17.00 Uhr kehren wir noch einmal in einem Gartenlokal ein, um uns vor der Rückfahrt zu erfrischen. Rückfahrt wird zwischen 18.00 und 19.00 Uhr sein.

Mai 2018: Stuttgarter Stammtisch" im "Cannstatter Tor“

Eigentlich fände dieser Stammtisch am 10. Mai, also am zweiten Donnerstag im ungeraden Monat statt. Da an diesem Tag aber die "Selbsthilfetage" in Marburg beginnen, haben wir den Stammtisch auf den 17. Mai verschoben. Über rege Beteiligung freuen wir uns.

Juni 2018: Besuch im Landtag

Auf speziellen Wunsch einiger Mitglieder haben wir für den 14. Juni 2018 einen Besuch im baden-württembergischen Landtag organisiert. Wir treffen uns um 13.00 Uhr am Informationsstand in der Bahnhofshalle. Zum Landtag geht es zu Fuß in ca. 15 Minuten, wo um 13.30 Uhr die Führung beginnt. Die Führung im Landtag und die anschließenden Gespräche mit einigen Abgeordneten dauern ca. zwei Stunden. Anschließend lassen wir den Nachmittag in einem der Cafés am Schlossplatz ausklingen. Ende der Veranstaltung wird gegen 17.00 Uhr sein. Bitte vergesst den Personalausweis nicht. Wer eine sehende Begleitung braucht, sollte sich rechtzeitig darum kümmern. Falls Bedarf besteht, können wir uns diesbezüglich auch darum kümmern, sofern wir rechtzeitig informiert sind. Die zuständige Mitarbeiterin  im Landtag hat uns gebeten, für genügende Begleitpersonen zu sorgen.

Juli 2018: Julistammtisch in Stuttgart

Schon länger ist geplant, eine Fledermausbesitzerin einzuladen, die uns über diese interessanten Tiere und ihre Erfahrung mit ihnen berichtet. Die genaue Zeit abzupassen, wo die Tiere in ihrer Lebensweise nicht gestört werden, ist etwas schwierig, könnte im Juli aber klappen. Brigitte Holzinger kümmert sich darum und wir informieren rechtzeitig darüber. Für die Wanderung und den Besuch im Landtag bitte ich so bald wie möglich um Anmeldung per Telefon oder E-Mail. Bis zum 17. Mai muss klar sein, wer mit in den Landtag will. Bis zum 2. Mai sollten die Teilnehmer für Tübingen feststehen.

Anmeldung bei Sigrid Angermann, Tel.: 0711 4895457.

Falls jemand eine Begleitung benötigt, bitte schnell melden.

Es grüßen Sigrid Angermann und das gesamte Team