Unsere Gemeinschaft

Zehn gute Gründe, DVBS-Mitglied zu werden:

  1. Die Rechtsberatung in sozial- und verwaltungsrechtlichen Fragen durch Fachjuristen erfolgt für Mitglieder kostenfrei. Die Rechtsvertretung wird von spezialisierten, z.T. selbst betroffenen Fachjuristen übernommen.
  2. Unsere Fachzeitschrift „horus“, das Mitgliedermagazin „Intern“ und das Audiojournal „Ansicht“ kommen frei Haus zum Mitglied.
  3. Bei Seminaren des DVBS werden die Anmeldungen von Mitgliedern vorrangig behandelt und aus dem „Solidaritätsfonds können bei Bedürftigkeit Reise- und Teilnahmekosten zumindest teilweise finanziert werden.
  4. In den Berufsfachgruppen findet Erfahrungsaustausch und berufsbezogene Fortbildung statt.
  5. In den Querschnittsfachgruppen arbeiten Mitglieder zusammen, tauschen sich aus, die in ähnlichen Lebenssituationen sind, sich also z.B. in der Ausbildung oder im Ruhestand befinden, sehbehindert oder selbständig tätig sind.
  6. In den Bezirksgruppen findet Gemeinschaft statt; in Treffs und gemeinsamen Ausflügen kommen die Mitglieder abseitig des Bildungs- und Berufsalltags mit Gleichgesinnten zusammen.
  7. Ohne intensiven politischen Einsatz hätte der DVBS viele Dinge, die für blinde und sehbehinderte Menschen heute selbstverständlich sind, nie erreicht. Der Verein sieht deshalb eine unserer Kernanliegen darin, wichtige politische Forderungen für blinde und sehbehinderte Menschen zu formulieren, Gesetzesinitiativen anzustoßen und ihre Umsetzung kritisch zu begleiten.
  8. Die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements im DVBS sind vielfältig. Und reichen von der Mitwirkung in einer zeitlich befristeten Arbeitsgemeinschaft über die Mitarbeit im Leitungsteam einer Fach- und Bezirksgruppe bis zur Vertretung des DVBS in überverbandlichen Gremien und Organen der Bürgerbeteiligung und der Mitbestimmung (z.B. Behindertenbeiräte, ehrenamtliche Richter, begleitende Ausschüsse in Politik, Verwaltung und Unternehmen…).
  9. Freiwilliges Engagement wird im DVBS professionell unterstützt; die Geschäftsstelle ist Zuarbeiter der Ehrenamtlichkeit, Umkosten von freiwilligem Engagement werden allermeist erstattet, wichtige Informationen enthält der „Leitfaden für Ehrenamtler im DVBS“ und im DVBS engagierte Mitglieder können sich stetig fortbilden, z.B. beim Einsteigerseminar „DVBS hautnah“ oder beim zweijährlich stattfindenden „Seminar für ehrenamtlich Aktive“.
  10. Sich im DVBS zu vernetzen bedeutet den Zugriff auf ein enorm breites Wissen von Mitgliedern, vom Hilfsmittelfachmann bis zum Blindenschriftexperten, vom Fachjuristen bis zum Musiker, vom Mitstudierenden bis zum Mitglied im Ausland, vom Wissenschaftler bis zum potentiellen Probanden für eine Studie…

Der DVBS-Jahresbericht

Er erscheint jährlich und informiert Mitglieder, Förderer und die interessierte Öffentlichkeit über die aktuelle Arbeit des DVBS (PDF, 306KB).

Fachausschüsse

Sie arbeiten unter der Regie des Dachverbandes der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe, des „Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV)“ in Berlin. Der DVBS ist einer von 35 korporativen Mitgliedsverbänden des DBSV, d.h., er arbeitet unter der „Marke DBSV“ themenbezogen mit anderen Verbänden und dem Dachverband selbst zusammen. DVBS-Mitglieder haben auf diese Weise die Möglichkeit, sich auch auf Themenfeldern zu engagieren, die nicht zu den Kernthemen Bildung und Beruf des DVBS gehören.

DVBS-Mitglieder sind für den Verein u.a. in folgenden Fachausschüssen des DBSV aktiv:

Alle übergreifenden Fachausschüsse im Überblick.